Der Verein
Bildergalerie
Aktuelles
Der AKS-Rundbrief
Kontakt
Impressum
Stellenangebote
Vorstand
Satzung
Spenden
Mitglied werden
Bildergalerie bis 2014
Bildergalerie ab 2015
Die aktuelle Ausgabe
Werbung im Rundbrief
ABK-Hilfswerk e.V.
Arbeitskreis Straffälligenhilfe e.V.
Der Paritätische

ABK Neustart gGmbH

- Geschäftsstelle -
Roermonder Str. 354
52134 Herzogenrath
Tel.: 02407/91 44-0
Fax: 02407/91 44-15

- Fachbereichsleitung -
Königstr. 1b
52064 Aachen
Tel.: 0241/99 72 88 00
Fax: 0241/99 72 88 08

info@abk-neustart.de
www.abk-neustart.de

Der Verein


Im November 1982 wurde der Verein Arbeitskreis Straffälligenhilfe e.V. gegründet. Anfänglich startete  der Verein mit einer Beratungsstelle in der Rosstrasse 27 in Aachen, zwei Wohnungen für Übergangswohnraum und einer Sprechstunde in den Justizvollzugsanstalten Aachen und Heinsberg . Im Jahr 1994 erfolgte dann der Umzug der Beratungsstelle in ein Haus in der Königstrasse 1b mit einem angeschlossenem Wohnangebot für Haftentlassene.  1996 kam ein Projekt des Justizministeriums zur Ausbildung und Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Straffälligenhilfe hinzu. Im gleichen Jahr folgte das Angebot, Betreutes Wohnen für Suchtkranke. Ab dem Jahr 2003 konnte der Arbeitskreis Straffälligenhilfe dann Therapievermittlung und weitere suchtspezifische Angebote in der Justizvollzugsanstalt Aachen und später auch in Heinsberg anbieten. Seit 2006 betreut der Verein beurlaubte Patienten (64 STGB) aus dem Maßregelvollzug. Im Jahr 2007 wurde der Hausmeisterservice gegründet. Eine Maßnahme zur beruflichen Integration suchtkranker Haftentlassener und der Möglichkeit zur Ableistung von Sozialstunden. Internationale Projekte führte der Arbeitskreis Straffälligenhilfe mit dem Verein Mütterrat, einem Frauengefängnis in der russischen Stadt Kostroma und der Gefangenhilfe der belgischen Grenzstadt Verviers, zu denen weiterhin  intensive Kontakte bestehen. Seit dem 01.01.2012 wurden sämtliche Arbeitsbereiche des Vereins in eine gGmbH mit dem Namen Straffälligenhilfe Aachen gGmbH ausgegliedert. In den nächsten fünf Jahren konnte die Straffälligenhilfe mit tatkräftiger Unterstützung des Vereins seine Aktivitäten ausbauen und seinen Ruf in der Aachener Soziallandschaft stärken. Im August 2017 musste die gGmbH dann unverschuldet, aufgrund von Problemen mit der Deutschen Rentenversicherung Insolvenz anmelden. Die Geschäfte konnten in vollem Umfang weiter geführt werden. Seit dem 01.01.2018 sind sämtliche Bereiche der sozialen Arbeit vom Paritätischen ABK- Hilfswerk übernommen worden. Der Arbeitskreis Straffälligenhilfe e.V. unterstützt nun den neu gegründeten ABK- Neustart in vollem Umfang bei seinen Aufgaben im Bereich der Straffälligenhilfe und stellt für diesen Zweck sein Haus zur Verfügung.